Enten

Unsere Klassenfahrt im Mai 2018

Datum: Oktober 27, 2018 Eingestellt von: Conny Erbs Kategorien: Enten

Vom 16. bis zum 18. Mai 2018 fuhren wir ins Naturfreundehaus nach Oerlinghausen.

Alle Kinder der Entenklasse freuten sich schon lange auf unsere Reise zum Tönsberg.

Wir wanderten hinauf zum Hermannsweg, dieser führte uns vorbei am Soldatendenkmal, am Hermann-Löns-Gedenkstein bis zur Hünenkapelle.

Der Förster führte uns durch den Wald und dabei erfuhren und entdeckten wir viele interessante Dinge.

Im Freilichtmuseum haben wir mit einem Stein Korn zu Mehl gemahlen. Aus dem Teig formten wir kleine Fladenbrote und haben sie in der Glut des Feuers gebacken. Aus Ton rollten wir Perlen und verzierten sie. Dann wurden sie im Feuer gebrannt und wir durften sie auf ein Lederband fädeln und als kleines Andenken behalten.

Am schönsten war es immer am Amazonas! Das kleine Bächlein fließt durch eine Sandkuhle und lud uns ein zum Spielen. Wir bauten, matschten, gruben, schaufelten und schöpften … Es entstanden kleine Staudämme, Burgen, Sandhöhlen und Gänge, Teiche und vieles mehr. War das eine Freude!

Evis und Tabeas Mama haben jeden Tag für uns köstlich gekocht und so fehlte es uns an nichts.

Abends gab es eine Gute-Nacht-Geschichte und jeder konnte nach den erlebnisreichen Tagen gut schlafen. Zum Abschluss besuchten wir noch den Vogelpark in Heiligenkirchen und bestaunten viele große und kleine Vögel. Da waren Papageien, Kraniche, Laufvögel, der lachende Hans, Störche, ein weißer Pfau, Entenküken …  Besonders schön war es bei den Wellensittichen!

Wir hatten drei wunderschöne Tage, die wir bestimmt in guter Erinnerung behalten werden. Am liebsten wären wir noch länger in Oerlinghausen geblieben. Aber jede Reise geht einmal zu Ende.