Aktivitäten

Masken selber machen

Date: April 28, 2020 Author: Elisabeth Heidrich Categories: Aktivitäten, Jeden Tag eine neue Idee

Zur Eindämmung des Coronavirus helfen Mund-Nasen-Masken. In NRW müssen die Menschen ab heute einen Mundschutz tragen, wenn sie einkaufen gehen oder mit Bussen und Bahnen fahren. Die Masken garantierten zwar keinen Schutz vor einer Ansteckung, sie verringern das Risiko und man schützt damit seine Mitmenschen.

Wie du dir auch ohne Nähmaschine ganz einfach selber einen Mundschutz basteln kannst, siehst du hier.

Du brauchst:

– Ein quadratisches Tuch aus fester Baumwolle, zum Beispiel ein Bandana

– Zwei Zopfgummis (oder normale Küchengummis)

So geht´s:

1. Das Halstuch flach ausbreiten. Die obere und untere Kante jeweils so zur Mitte falten, dass das Tuch so breit wird, dass es über den Mund- und Nasenbereich passt.

2. Das Tuch umdrehen und jeweils links und rechts ein Haargummi an die Enden wickeln, sodass es wie ein Bonbon aussieht.

3. Das Tuch wieder umdrehen und die “Bonbon-Enden” in die Umschläge des Tuches stecken, sodass sie dort gut fixiert sind. Wer mag, kann nun noch einen Kaffeefilter in das Tuch einlegen.

4. Einmal umgedreht, können die Haargummis links und rechts aus dem Tuch gezogen werden und fungieren als Halterung. Blitzschnell ist der Mundschutz fertig.

Quelle: https://www.rnd.de/gesundheit/mundschutz-ohne-nahen-selber-machen-anleitung-fur-eine-schutzmaske-46YJLL73TNDL7IWA3KAXWW2GRI.html